Information zur Videoüberwachung

Informationen gemäß Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung betreffend die Videoüberwachung in den Fahrzeugen, Haltestellen und Bahnhöfen der WIENER LOKALBAHNEN GmbH

1 Verarbeitete Daten und Verarbeitungszwecke

In den Fahrzeugen, Haltestellen und Bahnhöfen der WIENER LOKALBAHNEN GmbH kommen Videoüberwachungssysteme zum Zweck der Eindämmung von Vandalismusschäden, des Eigentumsschutzes, zur Aufklärung strafrechtlichen Verhaltens sowie der Erhöhung des Schutzes von MitarbeiterInnen und Fahrgästen zum Einsatz.
Dabei werden Bilddaten erstellt. Diese Bilddaten werden verschlüsselt gespeichert.

2 Datenübermittlungen

Datenübermittlungen können unter anderem an zuständige Behörden bzw. zuständige Gerichte zur Sicherung aus Beweisgründen in Strafrechtssachen und Zivilrechtssachen, an Sicherheitsbehörden zu sicherheitspolizeilichen Zwecken und an Versicherungen zur Abwicklung von Versicherungsfällen erfolgen.

3 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind das Datenschutzgesetz (§§ 13 Abs 3 DSG), die Strafprozessordnung, das Eisenbahngesetz, das ArbeitnehmerInnenschutzgesetz, die Datenschutzgrundverordnung, insbesondere Art 6 Abs 1 lit f und das Allgemeine Bürgerliche Gesetzbuch (§§ 353 ff ABGB).

4 Löschung

Die Bilddaten werden 72 Stunden gespeichert. Erfolgt keine dem Zweck entsprechende Auswertung und damit Entschlüsselung der Bilddaten, werden diese nach dem genannten Zeitraum automatisch gelöscht.

5 Auftragsverarbeiter / Weitere Datenübermittlungen

Wir ziehen keine Auftragsverarbeiter zur Verarbeitung der Bilddaten heran.

6 Ihre Rechte

Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu Ihrer Person und zu Ihrem Geschäftsfall von uns verarbeiteten Daten und zur Art dieser Verarbeitung verlangen.

Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, so können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können auch die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen. Bitte beachten Sie aber, dass dies nur auf unrichtige, unvollständige oder unrechtmäßig verarbeitete Daten zutrifft. Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen. Wir ersuchen Sie zu beachten, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung dieser Daten in besonderen, von Ihnen begründeten Einzelfällen widersprechen. Ebenso können Sie widersprechen, wenn Sie von uns Direktwerbung beziehen und diese in Zukunft nicht mehr erhalten möchten.

Sie können die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten Daten, sofern wir diese von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von uns bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen von unserer Seite oder von dritten Personen entgegen stehen.

Sofern wir Ihre Daten auf Basis einer von Ihnen erteilten Einwilligung erhalten haben und verarbeiten, können Sie diese Einwilligung jederzeit mit der Folge widerrufen, dass wir Ihre Daten ab Erhalt des Einwilligungswiderrufs nicht mehr für die in der Einwilligung ausgewiesenen Zwecke verarbeiten. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Bei allen Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Datenschutzverantwortlicher der

WIENER LOKALBAHNEN GmbH
Adresse: Purkytgasse 1B, 1230 Wien
E-Mail: datenschutz@wlb.at

Bei begründetem Zweifel an der Identität einer Person ersuchen wir um einen Beleg der Identität, etwa durch Übermittlung einer elektronischen Ausweiskopie.

Auch wenn wir uns bestmöglich um den Schutz und die Integrität Ihrer Daten bemühen, können Meinungsverschiedenheiten über die Art, wie wir Ihre Daten verwenden, nicht ausgeschlossen werden. Sind Sie der Ansicht, dass wir Ihre Daten in nicht zulässiger Weise verwenden, so steht Ihnen das Recht auf Beschwerdeerhebung bei der österreichischen Datenschutzbehörde offen.