Umbau in Neu Guntramsdorf abgeschlossen

Ein moderner Bahnsteig mit Wartekoje ist das neue Herzstück der Badner Bahn-Haltestelle Neu Guntramsdorf. Der barrierefreie Zugang, optimierte LED-Beleuchtung und ein attraktiver Vorplatz mit Fahrradabstellplätzen tragen zusätzlich zu einer deutlichen Verbesserung für die Fahrgäste bei. Anlässlich der Fertigstellung besuchten Niederösterreichs Verkehrslandesrat Karl Wilfing und Bürgermeister Robert Weber gemeinsam mit den Vorständen der Wiener Lokalbahnen, Thomas Duschek und Franz Stöger, die Haltestelle.

Langfristige Investition in attraktives, öffentliches Verkehrsangebot

Seit August 2016 wurde am Komplett-Umbau der Badner Bahn-Haltestelle gearbeitet, der Teil des 2010 gestarteten Modernisierungsprogramms der Wiener Lokalbahnen ist. Ziel ist dabei die Modernisierung und der barrierefreie Umbau sämtlicher Badner Bahn-Haltestellen sowie weitere Maßnahmen in der Verbesserung der Infrastruktur. Bei der Finanzierung unterstützen der Bund, die Länder Wien und Niederösterreich über ein mehrjähriges Investitionsprogramm.

„Die Badner Bahn ist mit 35.000 Fahrgästen täglich eine der wichtigsten Pendlerverbindungen Niederösterreichs. Mit dem derzeit laufenden Investitionsprogramm investieren wir gemeinsam mit Wien und dem Bund 40 Millionen Euro in die Badner Bahn. Wir wollen diese Verbindung weiter stärken und attraktiveren, um so noch mehr Menschen zum Umstieg auf öffentliche Verkehrsmittel zu bewegen. Die Haltestelle Neu Guntramsdorf ist dafür ein gelungenes Beispiel“, so der niederösterreichische Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Aufwendige Bauarbeiten, komfortable Lösungen

In aufwendigen Arbeiten wurden die alten Bahnsteige in Neu Guntramsdorf abgerissen, das Gleis verschwenkt und die Zugänge neu angelegt. Der Betrieb wurde über provisorische Ersatzbahnsteige aufrecht erhalten. Das Ergebnis ist eine moderne Haltestelle mit sicherem, barrierefreiem Mittelbahnsteig. Eine wetterfeste Wartekoje, Fahrscheinautomat und Infovitrinen gehören zur neuen Ausstattung, am Vorplatz bieten überdachte Fahrradabstellplätze ein zusätzliches Service für die Fahrgäste. Zusammen mit der optimierten LED-Beleuchtung und dem modernen Design wird damit die Haltestelle deutlich aufgewertet. Im Fokus standen in Neu Guntramsdorf auch die Haltestellen-Zugänge.

„Ich weiß, dass die Bauarbeiten aufgrund der örtlichen Gegebenheiten mit Herausforderungen für die Wiener Lokalbahnen verbunden waren. Um so mehr freue ich mich über die schöne, neue Haltestelle und besonders darüber, dass für den Stations-Zugang seitens B17 mit der Rampe eine geeignete Lösung gefunden werden konnte. Die Erreichbarkeit und Sicherheit der Haltestelle hat sich durch den Umbau deutlich erhöht. Diese attraktive Anbindung an den öffentlichen Verkehr bringt dem gesamten Ort viele Vorteile“, freut sich Bürgermeister Robert Weber.

Dem pflichtet auch WLB-Vorstandssprecher Thomas Duschek bei und ergänzt: „Der Umbau der Haltestelle Neu Guntramsdorf bringt vor Ort viele direkte Verbesserungen für unsere Fahrgäste. Gleichzeitig ist er als Teil unseres Modernisierungsprogramms auch ein wesentlicher Meilenstein, um die Qualität der Badner Bahn langfristig zu sichern und hohe Standards bei Barrierefreiheit und Sicherheit zu gewährleisten. Die Bevölkerung wächst in unserem Einzugsgebiet stetig und damit wachsen auch die Anforderungen an den öffentlichen Verkehr.“

 

Publiziert am: 02.02.2017