Bau des WLB-Zentrums Inzersdorf schreitet sichtbar voran

Mit großen Schritten schreitet der Bau des neuen Betriebszentrums der Wiener Lokalbahnen in Inzersdorf voran. Im 23. Wiener Gemeindebezirk entstehen in direkter Nähe zur bereits bestehenden Werkstätte eine neue Remise und ein Betriebsgebäude für die Badner Bahn. Der Neubau ist notwendig, da die aktuellen Betriebsstätten in der Eichenstraße zu klein und unter wirtschaftlich vertretbaren Gesichtspunkten nicht mehr adaptierbar sind. Das neue WLB-Zentrum ermöglicht neben ausreichend Platz und moderner Arbeitsumgebung durch den räumlichen Zusammenschluss auch eine höhere Effizienz der Betriebsabläufe.

Einfahrtstore bereits zu erkennen

Gebaut wird seit Spätsommer 2015. Jetzt, Mitte März 2016, stehen bereits die ersten Mauern auf dem insgesamt 6.500m² Baufeld. Bei der Remise, die aus einer Abstell- und einer Revisionshalle zusammensetzt und Platz für über 30 Triebfahrzeuge bieten wird, stehen bereits die Mauern und die Einfahrtstore der Revisionshalle sind gut zu erkennen. Hier wird die Badner Bahn zukünftig zur Wartung anrollen.

Apropos anrollen: Eine wichtige Bauphase werden die Gleisbauarbeiten sein, die im Sommer starten – insgesamt werden am gesamten Gelände rund 1km neue Gleise verlegt und die Remise so an die bestehende Strecke angeschlossen.

Betriebsgebäude mit gestaffelter Höhenentwicklung

Das Erdgeschoß und 1. Obergeschoß des Betriebsgebäudes im nördlichen Teil des Baufelds direkt an der Haltestellen Inzersdorf Lokalbahn sind ebenfalls schon gut zu erkennen. Hier wird gerade an den Zwischenwänden und der Decke zum 2. Obergeschoß gearbeitet.

Insgesamt besteht das Betriebsgebäude aus einem Erdgeschoß und zwei Obergeschoßen, die in der Höhenentwicklung gestaffelt sind – Richtung Sobotagasse wird das Gebäude niedriger, Richtung Haltestelle höher. So gliedert sich das Betriebsgebäude gut in die Umgebung ein.

Gut im Zeitplan – Rohbauphase im Herbst 2016 abgeschlossen

„Wir sind mit den Bauarbeiten sehr gut im Zeitplan“, berichtet Lisa Grohs, Sprecherin der WLB. „Und es macht richtig Freude, dem Zentrum beim Wachsen zuzusehen. Schließlich ist dieser Bau ein Meilenstein, um die Qualität der Badner Bahn langfristig sichern zu können.“

Bis zum Herbst soll der Rohbau beider Gebäude fertig sein. Parallel beginnen im Sommer 2016 die Arbeiten an den Außenanlagen. Es werden ausreichend Parkplätze für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter errichtet und die Remise an das Gleis der Badner Bahn angeschlossen.

Die Übernahme des gesamten WLB-Zentrums ist für Frühjahr 2018 geplant, die Fertigstellung des Betriebsgebäudes bereits im Sommer/Herbst 2017.

Projekt-Serviceline für Anrainer

Für AnrainerInnen und InteressentInnen wurde bereits vor Baubeginn eine eigene Projekt-Serviceline eingerichtet, die Mo-Fr unter 0664/884 813 61 sowie per Mail (anrainer@wlb.at) gerne bei Fragen weiterhilft.

Einige Anfragen gab es zum Thema Verkehr. Hier kann beruhigt werden: Direkt am neuen Betriebsgelände werden ausreichend Parkplätze für die WLB-MitarbeiterInnen errichtet. Außerdem ist das WLB-Zentrum durch die Haltestelle Inzersdorf-Lokalbahn ideal an die Badner Bahn angeschlossen und ermöglicht so eine bequeme öffentliche Anreise.