Badner Bahn: Volle Fahrt voraus auch in den Sommermonaten

7,5min-Takt zwischen Wien und Wiener Neudorf, 15min-Takt zwischen Wien und Baden - diese Intervalle wird die Badner Bahn ab sofort auch wieder im Sommer einhalten. Damit kommen die Wiener Lokalbahnen einem vielfach geäußerten Kundenwunsch nach. In den vergangenen Jahren wurde in den weniger stark frequentierten Sommermonaten auf einen durchgängigen 15min-Takt reduziert.

Fahrgastzahlen steigen jährlich an - Angebot hält mit

"Dass wir mit der Badner Bahn auch im Juli und August im 7,5-Minuten-Takt zwischen Wien und Wiener Neudorf fahren werden, ist eine Reaktion auf die stetig steigenden Fahrgastzahlen. Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Kundinnen und Kunden dieses Angebot wieder machen können und im Sommer volle Leistung bringen werden", meint DI Thomas Duschek, Vorstandssprecher der Wiener Lokalbahnen.

Seit 2008 wurde der Takt aufgrund von Baustellen und Gleissperren, aber auch aufgrund damals geringerer Passagierzahlen in den Sommermonaten auf einen durchgängigen 15-Minuten-Takt reduziert.

Badner Bahn wird immer mehr für Freizeit-Ausflüge genutzt

Mit der Wiederaufnahme des kurzen Taktes im Juli und August wird jetzt ein oft geäußerter Kundenwunsch erfüllt. Denn die Badner Bahn ist nicht nur eine der wichtigsten Pendlerverbindungen im südlichen Umland von Wien, sondern wird auch in der Freizeit immer mehr zum Verkehrsmittel der Wahl. Dass die Fahrgastfrequenz in den Sommermonaten nicht mehr wesentlich abnimmt, bestätigt diese Tendenz. 2015 nutzten rund 12,4 Millionen Menschen die beliebte Privatbahn.

 

 

Publiziert am: 31.05.2016