Sicherheitseinrichtungen & Videoüberwachung

Die Wiener Lokalbahnen bringen jedes Jahr über 12 Millionen Fahrgäste an ihr Ziel.  Sicherheit ist dabei ein wichtiger Faktor, auf den wir besonders achten. Aber auch Sie als Fahrgast können entscheidend zur Sicherheit bei einer Fahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln beitragen.

Im Zweifelsfall ist es ein Notfall!

Bitte machen Sie von den Sicherheitseinrichtungen Gebrauch, wenn Sie sich belästigt oder bedroht fühlen
oder eine gefährliche Situation beobachten.

 

Notrufsäulen am Bahnsteig

Notrufsäule am Bahnsteig der Badner Bahn (Foto: WLB/Zinner)Zoom

Alle modernisierten Haltestellen sind mit Notrufsäulen ausgestattet.

Wenn Sie die Notruf-Taste drücken, stellen Sie eine Sprechverbindung mit unserer zentralen Leitstelle her.
Schildern Sie den Vorfall, unsere MitarbeiterInnen leiten alle nötigen Maßnahmen ein (z.B. Polizei oder Rettung rufen).

Bitte betreten Sie niemals die Gleisanlagen!

Wenn Ihnen oder einem anderen Fahrgast ein Gegenstand auf die Gleise im Eisenbahnbereich fällt, verständigen Sie unsere MitarbeiterInnen über die Notrufstelle.

 

Sicherheitseinrichtungen in der Badner Bahn

Kombinierte Notsprechstelle/Notbremse (Foto:WLB)Zoom
Alle Triebwagen sind mit einer kombinierten Notbremse und Notsprechstelle ausgestattet. Diese befinden sich direkt neben den Türen.

Wenn Sie die Notruf-Taste drücken, stellen Sie eine Sprechverbindung mit dem Fahrer des Zuges her. Dabei ertönt kein lautes Signal – Sie können also Hilfe holen, ohne dass andere Fahrgäste darauf aufmerksam werden.

Drücken Sie die Taste, wenn Sie sich bedroht fühlen oder eine beunruhigende Situation beobachten. Der Fahrer kann schnell und einfach über die Leitstelle Polizei und Rettung anfordern.
 


Videoüberwachung in Stationen und Fahrzeugen

Unsere Triebwagen sowie über die Hälfte unserer Haltestellen sind mit Videokameras ausgestattet.

Die Daten müssen innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorfall von der Polizei angefordert werden, sonst werden sie gelöscht.

Die Haltestellen im Wiener Stadtgebiet nach Haltestelle Schedifkaplatz (ausgenommen Bahnhof Wolfganggasse) sind im Eigentum der Wiener Linien. Bitte beachten Sie deshalb auch die Sicherheitshinweise der Wiener Linien