Manuelle Regelung von Kreuzungen

Eisenbahnkreuzungen mit Schranken sind eine sichere Form des Bahnübergangs, sofern man einen geschlossenen Schranken und das Warnlicht nicht ignoriert. Daher gilt: Immer warten, bis der Schranken vollständig geöffnet ist und das Warnlicht nicht mehr aufleuchtet!

 

Lebensgefährlich und daher verboten ist:

auf einem Bahnübergang stehen zu bleiben.
auf einem Bahnübergang zu überholen.
bei Aufleuchten des Rotlichts und geschlossenem Schranken den Bahnübergang zu betreten oder zu befahren. 

 

 

Die technischen Anlagen an der Badner Bahn werden regelmäßig von Fachpersonal überprüft und gewartet. Aber was, wenn die Technik doch einmal versagt?  

Manuelle Regelung von Eisenbahnkreuzungen

Wenn die technische Anlage (Lichtzeichen oder Schranken) versagt, ist den Anweisungen des Personals vor Ort auf jeden Fall Folge zu leisten. Bewachungsorgane sind mit einer roten Signalfahne, einem Signalstab oder einer roten Handlaterne sowie einer Warnschutzweste ausgestattet.  

   Zeichen  Bedeutung  Verhalten
 
Anhalten, Zug nähert sich!Zoom
 
 Bewachungsorgan hebt den Arm und tritt vor den Bahnübergang  Zug nähert sich  vor Bahnübergang anhalten
 
Anhalten! Zug quert.Zoom
 
 Bei Tag: Beide Arme ausgestreckt  Zug quert  anhalten
 
Anhalten! Zug quert.Zoom
 
 Bei Nacht: Siganlstab wird geschwenkt, einen Arm ausgestreckt  Zug quert  anhalten
 
Weg frei! Selbst schauen und hören!Zoom
 
 Arme am Körper, tritt an den Fahrbahnrand  Zug hat den Übergang vollständig passiert  selbst schauen und hören und den Bahn-Übergang langsam überqueren