Eisenbahnkreuzungen mit Verkehrszeichen

Eisenbahnkreuzungen, die ledglich mit Verkehrszeichen geregelt werden, bergen die meiste Gefahr für die Verkehrsteilnehmer. Nicht, weil die Kreuzung an sich gefährlich ist, sondern, weil Autofahrer hier besonders leicht zu Unachtsamkeit verleitet werden.

 

Bei Eisenbahnkreuzungen ohne Lichtzeichen und Schranken immer anhalten und aufmerksam sehen bzw. hören, ob sich ein Zug nähert! Züge können auf allen Gleisen und aus beiden Richtungen verkehren!

 

 

Auto am unbeschrankten Bahnübergang (Foto:WLB/Zinner)Zoom
Das Andreaskreuz steht an jeder Eisenbahnkreuzung und kennzeichnet einen ein- oder mehrgleisigen Bahnübergang.
 

 

Hinweisschild PfeifsignalZoom

Zusätzlich geben die Züge bei einigen Eisenbahnkreuzungen Pfeifsignale ab, damit man sie rechtzeitig wahrnimmt.

Achtung: Bei lauter Musik im PKW oder mit Kopfhörern könnten diese Signale überhört werden!