Haltestelle Neu Guntramsdorf wird modernisiert

Visualisierung der neuen Haltestelle Neu Guntramsdorf (WLB/ARCH Hubert Wech)Zoom

In Neu Guntramsdorf bleibt kein Stein auf dem anderen. Ab Anfang August bauen die Wiener Lokalbahnen die Badner Bahn-Haltestelle komplett um und machen sie für die Fahrgäste sicherer und komfortabler. Über provisorische Ersatzbahnsteige bleibt die Haltestelle auch während der Bauarbeiten in Betrieb. Fertigstellung ist mit Mitte November geplant.

Lange Planungsphase: Sicherheit und Komfort im Fokus

Dem tatsächlichen Baustart im August 2016 ging eine lange, mehrjährige Planungsphase voraus. „Die örtlichen Gegebenheiten sind nicht die einfachsten“, betont Ing. Christoph Mauler, Leiter des Baumanagements bei den Wiener Lokalbahnen. „Die Haltestelle liegt in einem engen Bogen, die Platzverhältnisse sind sehr, sehr beengt.“ Eine zusätzliche Herausforderung ist die Erneuerung der bestehenden Stützmauer zur B17 zeitgleich mit dem Haltestellenumbau. „Das müssen wir aber machen, um die Sperren so effektiv wie möglich zu nutzen.“

Im besonderen Fokus der Neugestaltung liegen die Verbesserung der Zugänglichkeit der Haltestelle und mehr Sicherheit für die Fahrgäste. „Wir werden die alten Bahnsteige abreißen und einen modernen Mittelbahnsteig errichten“, so Mauler. „Die Gleise werden verschwenkt, dadurch gewinnen wir genügend Platz für die neue Haltestelle.“

Barrierefreier Zugang und über 10 Meter Wind- und Wetterschutz

Entlang der Stützmauer wird ein neuer Haltestellen-Zugang errichtet und damit die Situation seitens Bundesstraße deutlich verbessert und sicherer. Eine Kombination aus Rampe mit sehr flach abfallenden Stufen wird hier parallel zum Gleis geführt und mit einer Glas-Trennwand abgeschirmt. Für Fahrgäste, die von der anderen Seite direkt aus Neu Guntramsdorf zur Haltestelle kommen, wird der Vorplatz neu gestaltet und mit überdachten Fahrradabstellplätzen ausgestattet. Der Zugang zum Mittelbahnsteig wird hier ebenerdig und damit vollkommen barrierefrei sein.

Am Mittelbahnsteig selbst wird eine ca. 12m lange Wartezone im aktuellen WLB-Design errichtet, die die Fahrgäste vor Wind und Regen schützt. Transparenz in der Architektur und optimierte LED-Beleuchtung sorgen außerdem für ein höheres Sicherheitsgefühl auch in den Abendstunden. Zusätzlichen Komfort bieten Info-Vitrinen.

Provisorische Haltestelle während Bauzeit – Verspätungen zu erwarten

Die Haltestelle wird während der gesamten Bauzeit in Betrieb sein. „Wir errichten eine provisorische Ersatzhaltestelle direkt neben der alten Station“, erklärt Mauler. „Aber es wird zu Gleissperren kommen, deshalb ist es wichtig, dass die Fahrgäste gut auf unsere Informationen vor Ort achten.“

Auch auf Verspätungen müssen sich die Fahrgäste einstellen. Besonders in den ersten Augustwochen wird es zu Verzögerungen der Badner Bahn aufgrund dieser Modernisierungsmaßnahmen und weiterer Bauarbeiten in Pfaffstätten kommen. „Wir versuchen alles, um die Einschränkungen im Betrieb möglichst gering zu halten“, so Mauler. „Aber so komplexe Bauprojekte können nicht ganz unbemerkt umgesetzt werden.“

2016 werden neben Neu Guntramsdorf auch die Haltestellen Pfaffstätten und Gutheil-Schoder-Gasse erneuert.