Modernisierung: Neue Busse zwischen Wien und Baden

Casinobus vor der Wiener Oper (Foto: WLB/Zinner)Zoom

Bereits im Vorjahr rüsteten die Wiener Lokalbahnen ihre Busflotte auf. Ab Anfang Mai kommen fünf weitere neue Busse zwischen Wien und Baden sowie im Stadtverkehr Baden zum Einsatz. Die modernen Fahrzeuge bieten den Fahrgästen mehr Komfort und Barrierefreiheit. Insgesamt investieren die Wiener Lokalbahnen 2015/2016 über 2,5 Millionen Euro in die Modernisierung ihrer Busflotte. Dass sich diese auszahlt, belegen auch die steigenden Fahrgastzahlen.

Optimaler Komfort für Nachtschwärmer

Die größeren der neuen Busse vom Modell Mercedes Citaro Ü kommen auf der Linie 360 zwischen Wien und Baden als „Casinobusse“ zum Einsatz. Diese Linie ist gerade in den Nachtstunden eine ideale, zuverlässige Ergänzung zur Badner Bahn.

Schon im Vorjahr wurden auf dieser Strecke drei neue Busse eingesetzt. Das Kundenfeedback ist überaus positiv: Die ergonomisch geformten Sitze, ausreichend Gepäckablagen, Leseleuchten und moderne Klimatisierung sorgen auch bei längeren Fahrten für optimalen Komfort.

Selbstverständlich sind die Busse Niederflurfahrzeuge mit einer besonders geringen Einstiegshöhe. Eine mechanische Rampe und die Absenkautomatik vereinfachen das Ein- und Aussteigen für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität. Und auch die Umweltfreundlichkeit war bei der Auswahl der Fahrzeuge ein wichtiges Kriterium: Die Mercedes Citaro-Busse entsprechen den EURO-6-Abgasnormen und zeichnen sich durch besonders niedrigen Schadstoffausstoß aus.

Qualitätssteigerung auch bei immer beliebterem Citybus

Ähnliche Vorteile bieten auch die etwas kleineren Midi-Busse des selben Modells, die sich durch ihre Wendigkeit besonders für den Stadtverkehr eignen. Die Wiener Lokalbahnen rüsten mit diesen den Citybus Betrieb in Baden auf – nach zwei neuen Bussen im Vorjahr kommt auch hier ab Mai ein weiterer moderner und barrierefreier Bus zum Einsatz.

Dass sich die Investition in die Qualität des öffentlichen Nahverkehrsangebots auszahlt, zeigen die steigenden Fahrgastzahlen: In den letzten Jahren konnte die Fahrgastfrequenz beim Citybus Baden von 1.000 Menschen täglich im Jahr 2011 auf 1.600 Passagiere täglich im Jahr 2015 gesteigert werden. Grund dafür ist nicht allein die Modernisierung der Fahrzeuge, sondern auch eine stetige Verbesserung der Routenführung, die Einführung eines Taktfahrplans und die optimierte Anbindung an anderen öffentliche Verkehrslinien.