Badner Bahn: Gleiserneuerung rechtzeitig zum Schulstart fertig

Badner Bahn zur Hauptverkehrszeit wieder im dichteren Takt unterwegs

 Von Ende Juni bis Anfang September erneuerten die Wiener Lokalbahnen (WLB) etwa 1,3 Kilometer Gleisinfrastruktur im Streckenabschnitt Schedifkaplatz bis Schöpfwerk. Rechtzeitig zum Schulbeginn am 7. September wurden die Bauarbeiten wie geplant abgeschlossen. Die Badner Bahn fährt in der Hauptverkehrszeit im Streckenbereich Wien Oper bis Wiener Neudorf wieder im dichten 7,5-Minuten-Takt. Während der Bauarbeiten im Sommer konnte die Badner Bahn wechselweise trotz Einschränkungen immer ein Gleis befahren und so ihren Betrieb zwischen Wien und Baden durchgängig aufrechterhalten.

September bis Oktober: Schienentausch in der Haltestelle Schedifkaplatz

Anschließend an die Gleiserneuerung auf der Strecke zwischen Schedifkaplatz und Schöpfwerk werden von nun und bis voraussichtlich Mitte Oktober direkt im Haltestellenbereich Schedifkaplatz Schienen getauscht. Um den laufenden Bahnbetrieb aufrecht zu erhalten, finden diese Gleisarbeiten ausschließlich nachts in der betriebslosen Zeit statt. Die Haltestelle Schedifkaplatz ist während der Bauarbeiten immer für Fahrgäste zugänglich, die Badner Bahn fährt ohne Einschränkungen. Die Modernisierungsarbeiten in der Haltestelle Maria Enzersdorf Südstadt sind weiter im Gange. Für Fahrgäste stehen Ersatzbahnsteige zum Ein- und Aussteigen zur Verfügung.