12,5 Millionen: Fahrgast-Rekord für Badner Bahn

Badner Bahn an der Haltestelle Schedifkaplatz (Foto: WLB/Jantzen)Zoom

12,5 Millionen Menschen nutzten die Badner Bahn im Jahr 2016, das ist mit etwa 100.000 Fahrgästen mehr als im Vorjahr wieder ein neuer Rekord.

Die kontinuierlich steigenden Fahrgastzahlen in den vergangenen Jahren zeigen, dass die Regionalbahn besonders als umweltfreundliche Alternative für die Pendlerinnen und Pendler im südlichen Umland Wiens stetig an Bedeutung gewinnt.

Modernisierungen und Fahrplanverdichtung zahlen sich aus

Die Badner Bahn ist eine der wichtigsten Pendlerverbindungen und als umweltfreundliche, attraktive Alternative für die wachsende Umgebung von Wien von zentraler Bedeutung. Deshalb wird auch entsprechend investiert.

Neben den Haltestellen Gutheil-Schoder-Gasse, Pfaffstätten-Rennplatz und Neu Guntramsdorf, die barrierefrei umgebaut bzw. modernisiert wurden, nahmen die Wiener Lokalbahnen 2016 auch erfolgreich Adaptionen am Fahrplan vor: Erstmals seit 2007 fuhr die Badner Bahn auch im Sommer einen durchgängigen 7,5-Minuten-Takt zwischen Wien und Wiener Neudorf. Diese Änderung hat sich maßgeblich auf die Fahrgastzahlen ausgewirkt.

 

Publiziert am: 11.04.2017