Barrierefrei unterwegs

Barrierefreiheit ist ein wichtiges Anliegen der Wiener Lokalbahnen. Neben der rollstuhl- und blindengerechten Modernisierung der Haltestellen steht Barrierefreiheit auch bei der Anschaffung von neuen Fahrzeugen und der Entwicklung neuer Services im Fokus.

Umfassende Modernisierung der Haltestellen

2011 startete das umfassende Modernisierungsprogramm der Wiener Lokalbahnen, um Fahrgästen mehr Komfort und Sicherheit zu bieten, aber vor allem, um einen durchgehenden barrierefreien Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln zu schaffen. Barrierefreiheit, großzügige Wartekojen und ein transparentes, modernes Design mit energiesparender LED-Beleuchtung kennzeichnen die modernisierten Haltestellen der Badner Bahn. In den kommenden Jahren werden auch die restlichen Haltestellen der Badner Bahn schrittweise modernisiert.

Die Badner Bahn Station Pfaffstätten Rennplatz ist modernisiert und komplett barrierefreiZoom
 

Die eigenen Haltestellen der Badner Bahn verlaufen vom Schedifkaplatz in Wien bis nach Baden, auf der restlichen Wiener Strecke nutzen wir die Infrastruktur der Wiener Linien. Alle Haltestellen im Bereich der Wiener Linien (Wien Oper bis Bahnhof Meidling) sind durchgehend barrierefrei erreichbar.

Folgenden Übersicht gibt Auskunft über alle Haltestellen im Bereich der Wiener Lokalbahnen und ob diese bereits modernisiert wurden oder unabhängig vom Modernisierungsprogramm bereits teilweise oder komplett barrierefrei erreichbar sind.

Modernisiert + barrierefrei Barrierefrei Teilweise barrierefrei
Schedifkaplatz  Vösendorf Siebenhirten  Neu Erlaa (Bahnsteig Richtung Wien Oper teilweise barrierefrei)
Schöpfwerk  Wiener Neudorf  Maria Enzersdorf Südstadt (mit Treppenlift + Eurokey erreichbar)
Gutheil-Schoder-Gasse  Traiskirchen Lokalbahn  
Inzersdorf Lokalbahn  Tribuswinkel-Josefsthal  
Schönbrunner Allee  Baden Melkergründe  
Vösendorf SCS  Leesdorf  
Griesfeld  Baden Viadukt  
Neu Guntramsdorf    
Guntramsdorf Lokalbahn    
Eigenheimsiedlung    
Möllersdorf Lokalbahn    
Pfaffstätten-Rennplatz    
Baden Landesklinikum    
Baden Josefsplatz    

Die Haltestelle Neu Erlaa ist nur teilweise barrierefrei erreichbar. Im vorderen, schmalen Bereich des Bahnsteigs Richtung Wien Oper ist aufgrund der baulichen Gegebenheiten kein barrierefreier Zugang möglich. Der Bahnsteig ist mit einem Blindenleitsystem ausgestattet. Die Modernisierungsarbeiten für die komplette Barrierefreiheit der Haltestelle Neu Erlaa sind für 2021 geplant.

Die Haltestelle Maria Enzersdorf Südstadt ist seit Ende 2018 mit einem Treppenlift barrierefrei erreichbar, der mittels Euro-Key bedient werden kann. Dieser Schlüssel ist über die Gemeinde Maria Enzersdorf dauerhaft beziehbar. Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste bekommen ihn entweder im Gemeindeamt oder in der Bibliothek (Südstadt). Es ist geplant, die Haltestelle Maria Enzersdorf ab Mitte 2020 umfassend zu modernisieren und im Zuge der Bauarbeiten einen Lift einzubauen. Somit wird die Haltestelle Maria Enzersdorf Südstadt 2021 für alle Fahrgäste komplett barrierefrei erreichbar sein.

barrierefreier Zugang durch einen AufzugZoom

Taktiles Leitsystem und Aufzüge

Zur leichteren Orientierung von sehbehinderten und blinden Fahrgästen sind viele Haltestellen mit einem taktilen Leitsystem ausgestattet. Dieses System besteht aus Leitstreifen im Bahnsteigbelag, sowie weiterführenden Querlinien und Abzweigungen zu Aufzügen oder Stiegen.

In folgenden Haltestellen der Badner Bahn befindet sich ein Aufzug, der einen barrierefreien Zugang ermöglicht. Andere Stationen sind durch Rampen, ebene Zugänge auf Straßenniveau erreichbar.

  • Laurenzgasse
  • Kliebergasse
  • Matzleinsdorfer Platz
  • Eichenstraße
  • Gutheil-Schoder-Straße
  • Vösendorf SCS
  • Maria Enzersdorf (Treppenlift mit Eurokey als Provisorium)
 

 

 

In jedem Niederflur-Fahrzeug der Badner Bahn befindet sich ein HubliftZoom

Seit dem Jahr 2000 sind auf der Strecke der Badner Bahn neben älteren Hochflurmodellen auch moderne Niederflurfahrzeuge mit Hublift im Einsatz. Das Fahrpersonal der Badner Bahn ist im Umgang mit dem Hublift geschult und hilft Fahrgästen beim Ein- und Aussteigen. Aus Sicherheitsgründen kann pro Triebwagen nur ein Rollstuhlplatz angeboten werden. Die älteren im Einsatz befindlichen Hochflurmodelle der Badner Bahn sind nicht barrierefrei zugänglich.

Selbstverständlich versuchen die Wiener Lokalbahnen so viele moderne, barrierefreie Triebwagen wie möglich auf die Strecke zu bringen. Trotz optimaler Planung ist das nicht immer möglich, da beispielsweise Unfälle, Störungen, defekte Züge und vieles mehr die Reihung und den Einsatz der Züge beeinflussen können.

 

Ab Mitte 2021 sind auch die neuesten Triebwägen der Baureihe TW500 im Einsatz. Diese Züge sind natürlich barrierefrei und verfügen serienmäßig über Klimatisierung sowie Videoüberwachung. Sie ersetzten künftig schrittweise die alten Hochflurmodelle. Außerdem wird es jeweils zwei Rollstuhl- und Kinderwagen-Plätze geben. Ein Rollstuhlplatz mehr als bisher. 

Auf den digitalen Abfahrtsanzeigen in den Haltestellen sind aktuell fahrende Niederflur-Triebwagen mit einen Kinderwagen-Symbol gekennzeichnet. Der erste Wagen auf der Anzeige ist immer der vordere Wagen in Fahrtrichtung.

 

Der Alexa Skill der Wiener LokalbahnenZoom

Alexa Skill

Mit dem Amazon Alexa Skill können Sie sich die Abfahrtsinformationen unserer Haltestellen anzeigen und vorlesen lassen. Die Bildwiedergabe und gerätespezifischen Einstellungen bei neuen Amazon Echo Produkten (mit Display) ermöglichen unseren Abfahrtsmonitor barrierefrei zu gestalten.

Hilfe zur Alexa-Fragestellung finden Sie in der Bedienungsanleitung. Bitte beachten Sie zur Nutzung die Nutzungsbedingungen.

Wie funktioniert es?

 
  1. Besuchen Sie den Amazon Skill Store und aktvieren Sie den Skill "Wiener Lokalbahnen Abfahrtsmonitor". 
  2. Skill starten durch "Alexa, frag Wiener Lokalbahnen" oder "Alexa, öffne Wiener Lokalbahnen" und im Anschluss nach der nächsten Abfahrt bei der gewünschten Haltestelle fragen. Zum Beispiel: "Alexa, frag Wiener Lokalbahnen: Nächste Abfahrt – Bahnhof Meidling" oder "Alexa, starte Wiener Lokalbahnen: Nächster Zug – Baden Josefsplatz".
  3. Sie können den Abfahrtsmonitor auch auf eine Haltestelle fixieren. "Alexa, starte/frag Wiener Lokalbahnen: Setze Haltestelle – Wien Oper". Sobald die Station fixiert ist, müssen Sie künftig nur noch nach der nächsten Abfahrt fragen. "Alexa, frag Wiener Lokalbahnen: Nächste Abfahrt." Natürlich kann die Fixierung wieder entfernt werden: "Alexa, frag Wiener Lokalbahnen: Lösche Haltestelle".

Abfahrtsmonitor

Unter der Website abfahrt.wlb.at zeigt der digitale Abfahrtsmonitor der Wiener Lokalbahnen die nächsten vier Abfahrten der Badner Bahn in jeder Haltestelle in Echtzeit an. Barrierefreie Fahrzeuge sind mit einem Kinderwagen-Symbol gekennzeichnet. Zudem werden Umsteigemöglichkeiten inklusive Wartezeit und mögliche Störungsinformationen angezeigt.

InhaberInnen eines Behindertenpasses oder eines Schwerkriegsbeschädigten-Ausweises fahren mit der Badner Bahn sowie den Buslinien der Wiener Lokalbahnen zu einem vergünstigten Preis. Ermäßigungen gibt es für Einzelfahrten und Tageskarten.

Der Ticketpreis errechnet sich automatisch anhand der gewünschten Strecke von A nach B (zur Online-Preisauskunft). Begleitpersonen werden kostenlos befördert, sofern deren Notwendigkeit im Behindertenpass vermerkt ist. Assistenz- und Blindenhunde benötigen ebenfalls kein Ticket.

Voraussetzungen

Voraussetzung sind die Eintragung "Grad der Behinderung über 70%" oder der Zusatz "Kann die Fahrpreisermäßigung nach dem Bundesbehindertengesetz in Anspruch nehmen".

Förderungen in der Kernzone Wien

In der Kernzone Wien werden Jahreskarten für gehörlose und blinde Menschen vom Fonds Soziales Wien gefördert. Informationen dazu erhalten Sie direkt beim Fonds Soziales Wien.