Das neue WLB-Zentrum Inzersdorf


Mit Juli 2015 startet am Standort Wien-Inzersdorf der Neubau einer Remise für die Badner Bahn sowie eines Betriebsgebäudes. Das „WLB-Zentrum Inzersdorf“ ist Teil eines umfassenden Modernisierungsprojekts, um zukünftige Anforderungen an Leistungsfähigkeit sowie Komfort für die Fahrgäste erfüllen zu können. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird damit ein zeitgemäßes Arbeiten am aktuellen Stand der Technik ermöglicht.

Wichtige betriebliche Kernbereiche an einem Standort konzentriert

Rendering des neuen Betriebsgebäudes Inzersdorf
www.oln.at
Zoom

Auf 6500 m² entsteht in Wien-Inzersdorf ein topmoderner Arbeitsplatz für über 200 Menschen. Mit der neuen Remise, dem neuen Betriebsgebäude und der bestehenden Werkstätte konzentrieren die Wiener Lokalbahnen wichtige betriebliche Bereiche an einem Ort - das verkürzt Wege und Abläufe und setzt moderne Standards, um auch zukünftigen Anforderungen und Bedürfnissen optimal entsprechen zu können.

Neue Remise ermöglicht auch zukünftig Arbeiten am Stand der Technik

Die Remise besteht aus einer kombinierten Abstell- und Revisionshalle mit einer Gleis-Gesamtnutzlänge von etwa 1km. Damit können zukünftig nicht nur die Triebfahrzeuge unter Dach abgestellt werden. Auch Sandbefüllung, Innenreinigung, Außenwäsche, Wartungs- Einstell- und Revisionsarbeiten sowie Kleinreparaturen sind in den Hallen unter Einhaltung angemessener Arbeitsschutzstandards möglich. Zukünftig werden hier jährlich etwa 1.000 Wartungen durchgeführt werden. Zusätzlich bietet die neue Remise auch ausreichend Raum für Betriebs-, Büro-, Sanitär- und Aufenthaltsräume auf 2 Geschoßen.

Zeitgemäße Arbeitsumgebung im neuen Betriebsgebäude

Das Betriebsgebäude wird ebenso nach neuesten baulichen sowie technischen Maßstäben geplant und errichtet. Besonderes Augenmerk liegt auf angemessenen Arbeitsräumen, hochwertiger technischer Ausstattung sowie auf einer guten Eingliederung in die bestehende Umgebung. So bietet das Betriebsgebäude nicht nur den aktuellen Standards entsprechende Büros und Besprechungszimmer - vorgesehen sind auch eine Kantine mit Terrasse sowie ein Empfangsbereich. Zudem erhalten die Triebfahrzeugführer moderne Umkleide-, Aufenthalts- und Schulungsräume.

Effizient und ressourcenschonend

In Sachen Ressourcenschonung wurden für beide Gebäude hohe Standards gesetzt. Die Dächer etwa werden begrünt. Das bedeutet nicht nur eine optische Aufwertung, die extensive Bepflanzung begünstigt darüber hinaus die Abführung von Regenwasser. Dieses wiederum wird für die Waschanlage verwendet. Solarpaneele am Dach unterstützen außerdem die Warmwasseraufbereitung.

 

 Mehr Informationen